Soziale Sicherung

Behinderte Menschen, die sich im Eingangsverfahren, Berufsbildungsbereich oder Arbeitsbereich der Werkstatt befinden, haben oder erwerben Ansprüche auf folgende Sozialleistungen:

1. Beitragszahlungen zur und ggf. Ansprüche aus der gesetzlichen
– Rentenversicherung
– Krankenversicherung
– Pflegeversicherung
– Unfallversicherung

2. Behinderte Beschäftigte im Eingangsverfahren oder Berufsbildungsbereich erhalten Ausbildungsgeld oder Übergangsgeld

3. Behinderte Beschäftigte im Arbeitsbereich erhalten Arbeitsentgelt

4. Es besteht Anspruch auf Lohnfortzahlung im Krankheitsfall Krankengeld

5. Nach 240 Monaten rentenversicherungspflichtiger Beschäftigung in der Werkstatt besteht Anspruch auf eine Erwerbsminderungsrente

6. Behinderte Menschen, die die Förderstätte besuchen, haben keinen Anspruch auf oben genannte Sozialleistungen. Sie sind lediglich unfallversichert im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen.

Kontakt:
Sozialdienstleiter Reinhold Gellner

Tel: +49 (0)8531 9152-26
E-Mail: reinhold.gellner@wfb-pocking.de

News

ANDERS-REISEN sponsert neue Trikots

  Das Pokalturnier der Diözesanwerkstätten wurde am vergangenen Mittwoch … Weiterlesen ...

Special Olympics – wir sind dabei!

. Die Stockschützenmannschaft der Caritas Werkstatt Pocking nimmt vom 14. … Weiterlesen ...

Einweihung Förderstättenanbau

Caritas-Förderstätte Pocking erweitert 20.11.2015 // Passau/Pocking (can.) … Weiterlesen ...

Tag der offenen Tür 2015

Tag der offenen Tür in der Caritas Werkstatt Pocking 18.11.2015 // Das 45-jährige … Weiterlesen ...

Erfolgreich bei den Special Olympics

Von 09. – 13. Februar fanden in Lam (bayrischer Wald) die bayrischen Winter-Special-Olympics … Weiterlesen ...

BR zu Besuch beim Frühschoppen

Letztes Jahr im Juni fand ein musikalischer Frühschoppen mit den Blues Brothers … Weiterlesen ...

40 Jahre Caritas-Werkstatt

40 Jahre Caritas-Werkstatt - Tag der offenen Tür Tag der offenen Tür am … Weiterlesen ...

Rosenmontagsball

Rosenmontagsball in der Stadthalle – das war schon über viele Jahre Tradition. … Weiterlesen ...